männliche C-Jugend

Überzeugende Leistung in der Qualifikation

Männliche C- Jugend erreicht vorzeitig ihr Qualifikationsziel und spielt in der kommenden Saison in der BOL

 

Wie jedes Jahr wurden Anfang April die neuen Mannschaften für die kommende Saison aufgestellt. Da die C-Jugend zum Großteil aus 2004er Jahrgängen bestand und die neu hinzugekommen 2005er Jahrgänge sich ganz gut einfügten, hatte man mit der kurzen Phase des Zusammenspielens beider Jahrgänge nicht ganz so viele Probleme. Erklärtes Ziel war die Qualifikation zur Bezirksoberliga.

 

Trotzdem meldeten die Trainer die Jungs für die erste Quali-Runde der Landesliga an, um noch ein bisschen mehr Eingewöhnungszeit zu haben. Dieses Turnier fand in Wertingen statt und vorab schon mal, die Jungs zeigten schon dort sehr gute Ansätze. Das erste Spiel gegen Wertingen war beidseitig vom Kampf bestimmt und bis 5 Minuten vor Ende der Partie stand es Remis. Dann setzten sich die sehr kampfstarken Wertinger durch und gewannen doch noch verdient mit 15:10 sehr deutlich. Im zweiten Spiel gegen Unterpfaffenhofen gelang dann ein 19:2 Kantersieg. Gegen den späteren Turniersieger Isar- Loisach musste man sich mit 7:17 geschlagen geben. Im alles entscheidenden Spiel gegen HT München führten die Lechstädter schon mit 5:1 und vergaben dann 3-mal alleine vor dem Tor. Danach war dann Schluss. Die Kräfte ließen nach und jetzt hatte man noch mit 5 Pfostentreffern Pech und so ging das Spiel mit 9:12 verloren. Alles im Allen waren die Trainer trotzdem zufrieden.

 

 2 Wochen später im zweiten Turnier zur Bezirksoberliga mussten die Landsberger nach Neubiberg. Im ersten Spiel gegen Gastgeber Neubiberg gelang ein 18:9 Erfolg, allerdings waren die Trainer unzufrieden mit der Einstellung in diesem Spiel. Unkonzentriert über das ganze Spiel konnten die Jungs ihr tatsächliches Leistungsvermögen nie abrufen. Typisch für das erste Spiel. Im zweiten Spiel trafen die Jungs dann auf die starken Kissinger, und zeigten ihr bis dato bestes Spiel in der gesamten Quali. Mit einem fulminanten Start gelang eine 5:1 Führung gegen die spielerisch starken Kissinger, die dazu auch noch sehr körperbetont spielten. Mit allen Mitteln versuchten die Kissinger das Spiel zu wenden, doch Landsberg war wie im Rausch und ließ nichts mehr anbrennen und gewann letztendlich hochverdient mit 17:13 diese Partie. Im letzten Spiel gegen Vöhringen hielt dieser Lauf und der 24:14 Erfolg war nie gefährdet. Damit war Landsberg Turniersieger, qualifizierte sich direkt für die BOL und muss nicht mehr in der dritten Quali- Runde antreten.

 

Fazit der Trainer: Das Team zeigt gute Ansätze, es muss aber weiterhin an der Konstanz, den Spielabläufen sowie auch im konditionellen Bereich fleißig trainiert werden. Dazu ist genügend Zeit im Sommer, zumal auch noch regelmäßiges Training in den Sommerferien angeboten wird.

 

Leider wird Horky uns zur neuen Saison aufgrund seines Studiums verlassen. Vervollständigen wird das Trainerteam in der nächsten Saison Enja Meier.

 

Trainingszeiten

Di  18:30-20:00 DZG
Do 17:00-18:30 Sportzentrum

 

 

Trainer

Enja Meier
0176/62813093 

 

Franz Kiss

0176/26208298

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Landsberg Handball